Bootshausfest 2015


 

Das 33. Bootshausfest in Folge startete am Samstag bei fast tropischen Wetterbedingungen, der Sonntag war dann im wesentlichen bedeckt und schwül warm. Leider wurden wir dann kurz vor der Siegerehrung noch mit einem 15 minütigen Schauer bedacht. Der guten Stimmung am Bootshaus tat dies jedoch keinen Abbruch. Der Montag erfreute dann zum Ausklang mit einem herrlichen trockenen Sommertag. Das Bootshausfest lockte wiederum zahlreiche Besucher auf unser herrliches Bootshausgelände. Im Detail hatten wir folgendes Festprogramm: 

Bootshausfest 2015

Im Vorfeld hatten wir wieder mit einem bunten Flyer eingeladen, bei dem wir wieder von einigen Sponsoren aktiv unterstützt wurden.

Drachenbootrennen um den Ederscup

Beim Drachenbootrennen hatten wir mit 12 Drachenbootmannschaften eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Der Start zum 1.Vorlauf erfolgte pünktlich um 15:30 Uhr durch unseren Abteilungsleiter Kanu Karl Kempf. Danach verfolgten Hunderte von Zuschauern  das Drachenbootrennen, das wiederum viel Spannung und Dramatik bot.

Als Drachenboote standen uns wieder 2 Großdrachen von der SG Wiking Offenbach zur Verfügung, die jeweils mit 18 Paddlern und einem Trommler zu besetzen waren. Die Crews wurden durch die erfahrenen Steuerleute Heiner und Anne vom SSKC Aschaffenburg komplettiert.

Nach den Vorläufen gab es dann viel Spannung bei den Platzierungsläufen, die um 18:50 Uhr begannen und bei denen sich fast alle Teams noch einmal erheblich steigern konnten:

Die Interessengemeinschaft „Kein Raum für Missbrauch“ erreichte Platz 11. Die Cordenka kämpfte um Platz 9 die Rohe’sche Stiftung nieder. Die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Haingrund  hatte gegen Team Rocket um Platz 7 die Nase vorn und um Platz 5 setzte sich der FC Kleinwallstadt gegen die Feyherfreunde knapp durch. Im Kampf um Platz 3 konnte die Villa Kunterbunt die Mannschaft Neubaugebiet and friends nieder halten. Das Finale gewannen dann die Handballer vom TVK ganz knapp gegen den Vorjahressieger RH Metallbau und wurden damit  Drachenbootsieger 2015.

 

Ergebnisse Drachenbootrennen 2015

 

Die Sieger konnten bei der anschließenden Siegerehrung einen Gutschein für ein fertig zubereitetes Spanferkel sowie den Ederscup in Form eines Fasses Bieres in Empfang nehmen. Auch die 2. und 3. Platzierten kamen in den Genuss eines Fasses Bier. Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten die obligatorische Urkunde mit Erinnerungsbild. Spaß hat es offensichtlich wieder allen gemacht: Teilnehmern und Zuschauern, was bei der anschließenden Siegesfeier zu spüren war. Wir dürfen uns also wieder auf ein großes Drachenbootrennen beim Bootshausfest 2016 freuen, zu dem wir bereits heute alle Vereine, Firmen und Gruppierungen einladen, die Handballer vom TVK  als amtierenden Champion mit einem Drachenboot zu bezwingen. Von dieser Stelle zunächst allen Teilnehmern, Sponsoren, Organisatoren und Ideengebern: Herzlichen Dank!


2.Wällschter Pappbootrennen

Eine Attraktion des diesjährigen Bootshausfestes war erneut das Pappbootrennen, das in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgetragen wurde. Einzelheiten hierzu waren in einer Info-Pappbootrennen 2015 im Vorfeld festgelegt worden. Es lockte erneut viele neugierige Zuschauer an das Mainufer. Sie konnten 4 Boote Marke Eigenbau bestaunen, die von ihren jungen Konstrukteuren und Erbauern dem staunenden Publikum vorgestellt wurden. Eine hochkarätige 4 köpfige Jury (Isa Winter-Brand, Vizepräsidentin des Deutschen Kanuverbandes (DKV); Dr.Jürgen Jung, 3.Bürgermeister des Marktes Kleinwallstadt; Peter Bergold, Vorsitzender des Vereinsrings Kleinwallstadt und Karl Kempf, DJK Kleinwallstadt Abteilung Kanu) beurteilte die einzelnen Boote nach Konstruktion, Optik und Fahrverhalten. Am Ende hatte Felix Förtig mit seinem „Flying Dragon“ die Nase vorne. Er bewältigte die Teststrecke ebenso mühelos wie die 2.Platzierten Jan Morhard und Christoph Roth mit ihrem Katamaran „Hacksteak for ever“. Auf Platz 3 und 4 landeten die beiden JUZ – Boote. Atilla Bozkurt und Baran Kurt waren mit einem „Autoboot“ und Jakob Rothenbücher und Jonas Reis mit ihrem „Speedboot“ am Start. Beide hatten auf der Teststrecke einige Mühe sich über Wasser zu halten. Sie konnten letztlich die Ziellinie nicht erreichen. Alle 4 Bootsbauer konnten bei der Siegerehrung einen Siegerpreis in Empfang nehmen. Für Beteiligte und Zuschauer war aber das Wichtigste, Erfahrungen und Ideen für das 3.Wällschter Pappbootrennen 2016 mit zu nehmen.

Kanadierrennen

Beim traditionellen Kanadierrennen gingen bei idealen Wetterbedingungen insgesamt 18 Mannschaften (12 Herren-, 3 Damen- und 3 Jugendboote) an den Start. Die einzelnen Crews hatten mit den Wasserbedingungen keinerlei Probleme und es gab auch keine einzige Kenterung.

Der Wettbewerb selbst nahm wiederum einen sehr spannenden Verlauf, bei dem die Entscheidungen erst in den letzten Rennen fielen.

Bei den Herren gab es einen Zweikampf zwischen den Siegern der Jahre 2011-2014. Diesmal hatten nach 2003, 2005, 2007, 2012 und 2014 erneut „Die Theorethiker“ mit Thore Wittor, Christoph Naumann, Roland Wittor,  und Horst Naumann in 1:39,18 die Nase vorn. Sie konnten damit zum 6.Mal die begehrte Wanderpaddel in Empfang nehmen. Zweiter wurden die Sieger von 2013 „Das Boot“ mit 1:40,55. Der 3.Platz ging an „4 Jungs, 2 Mädels“ mit 1:46,19.

Bei den Damen konnte sich der Vorjahressieger „Gemischtes Hack“ mit Tamara Hasselbacher, Selina Wenzel, Ruth Aulbach und Kristin Aulbach in 2:12,43 erneut durchsetzen und die begehrte Wanderpaddel gewinnen. Auf Platz 2 landete „SC Hackklotz Damen“ (2:43,72) vor dem Team „Hexenschuß“ (5:51,66)

Spannend war es auch bei den Jugendlichen. Hier setzten sich am Ende „Die Beachboys“ mit Dorian Sendelbach, Dominik Osinger, Felix Rehm und Leo Staab in 1:51,15 vor  „Legion of Boom“ mit 2:18,53 und „Aloha Chicas“  mit 2:35,10 durch.

Der Preis für das originellste Outfit ging in diesem Jahr an „Wir sind ne feine Dame“.

 

 

Ergebnisse Kanadierrennen 2015

 

Bei allen Konkurrenzen gab es bei der Siegerehrung, die leider durch einen kurzen Regenschauer etwas verzögert wurde, vom Vorsitzenden der DJK Ludwig Seuffert und dem Abteilungsleiter Kanu Karl Kempf auf den ersten 3 Plätzen neben einem Sachpreis die beliebten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Die Sachpreise wurden uns spendiert von Eders Brauerei, Getränkemarkt Ostheimer, RV-Bank Miltenberg, Sparkasse Miltenberg, Metzgerei Alexander Ostheimer sowie der Marktgemeinde Kleinwallstadt. Hierfür herzlichen Dank.

Hier noch einige Impressionen vom Bootshausfest 2015:

Presse:

Main Echo vom 17.07.2015

Main Echo vom 21.07.2015

   

Aktuelle Termine  

So Dez 16, 2018 @17:40 - 08:00PM
Kanutraining im Plattenbergbad
Sa Dez 29, 2018
Winterwanderung
Mo Jan 07, 2019 @20:00 -
DJK - Vorstandschaftssitzung
   

Terminkalendar  

December 2018
M T W T F S S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   

Sponsoren  

___________________________ Diese Webseite hat durchschnittlich über 20 000 Zugriffe pro Monat!!! Hier könnte Ihre Werbung stehen! Sprechen Sie uns an!
   
© 2017 DJK Kleinwallstadt e.V.